FREIWILLIGE FEUERWEHR
EHINGEN (DONAU)

Bei einem Besuch in der Feuerwache machte sich Oberbürgermeister Alexander Baumann ein Bild von der in diesen Tagen ausgelieferten neuen 30 Meter hohen Drehleiter für die Ehinger Feuerwehr. Bei dieser Gelegenheit bedankte er sich bei allen Feuerwehrleuten für Ihre Bereitschaft und für Ihren Einsatz den Mitmenschen in Ehingen und Umgebung bei Notfällen zu helfen.

Schneller als gedacht konnte die Ersatzbeschaffung für die bisherige Drehleiter der Freiwilligen Feuerwehr Ehingen (Donau) bei der Firma Magirus im Ulmer Donautal abgeholt werden. Ursprünglich war die Auslieferung der neuen Drehleiter für das Jahr 2021 vorgesehen. Da ein entsprechendes Fahrgestell für die Drehleiter im Werk zur Verfügung stand, musste nur noch der fünfteilige Leitersatz aufgebaut werden.

Notwendig wurde die Ersatzbeschaffung der Drehleiter durch den bei den Einsätzen verursachten Verschleiß der mittlerweile 24 Jahre alten Drehleiter. Bei zahllosen Bränden, Sturm- und Rettungseinsätzen hatte die Drehleiter jahrzehntelang Ihren Dienst zuverlässig absolviert, bis nun die Zuverlässigkeit zu leiden begonnen hat. Immer öfter mussten technische und elektronische Störungen durch umfangreiche Reparaturen beseitigt werden.

Um einen zuverlässigen Einsatz und eine zuverlässige Verfügbarkeit der Drehleiter sicherzustellen, entschied sich die Stadtverwaltung zusammen mit dem Gemeinderat voriges Jahr die Ersatzbeschaffung der Drehleiter vorzunehmen. Die Landesregierung Baden-Württemberg gewährte zu den Beschaffungskosten in Höhe von rund 850.000 Euro einen Zuschuss von 254.000 Euro.

Breites Aufgabengebiet

Neben der Hauptaufgabe der Drehleiter, den sogenannten zweiten Rettungsweg bei höheren Gebäuden sicherzustellen und Menschen zu retten, kommt die Drehleiter auch bei größeren Bränden mit einem Wasserwerfer zum Einsatz. Hier können die Feuerwehrleute bis zu 2.500 Liter pro Minute auf ein Feuer abgeben. Auch mit der an dem Drehleiterkorb befestigten Krankentragehalterung können Patienten gerettet werden, wenn zum Beispiel das Treppenhaus einmal zu eng sein sollte oder der Patient nur liegend transportiert werden darf. Mit einem Anbaugerät an der neuen Drehleiter ist die Feuerwehr nun auch in der Lage, besonders schwergewichtige Patienten schonend retten zu können. Neben vielen weiteren Details und Funktionen rundet ein überarbeitetes Absturzsystem die neue Drehleiter ab, das die Feuerwehrleute sichert, wenn sie den sicheren Bereich des Drehleiterkorbes verlassen müssen.

Wendekreis ist deutlich kleiner

Eine weitere herausragende Eigenschaft der neuen Drehleiter ist die lenkbare Hinterachse. Mit dieser Hinterradzusatzlenkung verringert sich der Wendekreis der neuen Drehleiter deutlich und erleichtert so das Befahren von engen Zufahrten und Kurven. Aufgrund der Bedarfsermittlung zu Beginn der Beschaffung wurde festgestellt, dass bei den vergangenen Einsätzen mit der Drehleiter zeitaufwendig rangiert werden musste und sich währenddessen das Feuer auch mal in den benachbarten Dachstuhl durchbrannte. Auch bei den engen Gassen im Altstadtbereich sowie in der Innenstadt konnte die lenkbare Hinterachse bereits ihre Vorzüge bei der Vorführung voll ausspielen.

Umfangreiche Einweisungen stehen an

Um die Feuerwehrleute optimal auf den Einsatz mit der neuen Drehleiter vorzubereiten werden diese nun unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen von einem Multiplikatorenteam der Ehinger Feuerwehr in die neue Drehleiter eingewiesen. Die erfahrenen Ausbilder Michael Mouratidis, Daniel Jauer, Christian Gräter, Tobias Maier und Philipp Christ wurden bei der Herstellerfirma Magirus zwei Tage lang im Ulmer Donautal in das neue Gerät eingewiesen, um das Wissen an Ihre Feuerwehrkameraden weitergeben zu können. Aufgrund der umfangreichen und zeitaufwendigen Ausbildungen ist der Einsatz der neuen Drehleiter im Einsatzdienst für den kommenden Januar geplant.

Corona

„Normalerweise wird die Indienststellung einer neuen Drehleiter mit allen zusammen gebührend gefeiert. Auch sei geplant gewesen, einen Tag der offenen Türe zu veranstalteten, um die neue Drehleiter den Bürgerinnen und Bürgern vorstellen zu können. Leider kann dies alles aufgrund der allgemeinen Situation nicht stattfinden“, sagt Stadtbrandmeister Oliver Burget, der sich zusammen mit seinen Feuerwehrleuten darüber freut, wieder über ein zuverlässiges Rettungsgerät zu verfügen.

Oberbürgermeister Alexander Baumann wünschte zum Abschluss seines Besuches den Feuerwehrleuten, dass sie hoffentlich keine schlimmen Einsätze mit der Drehleiter haben werden und dass alle stets gesund und ohne Unfälle von den Einsätzen wieder zurückkommen.

Alarmierungsstatus

Löschzug
I
Löschzug
II
Gruppe
I
Gruppe
II
Gruppe
III
Gruppe
IV

Einsatzstatistik

Gesamt 2021 249
THL 109 (44%)
BMA 48 (19%)
Brand 48 (19%)
Ölspur 24 (10%)
VU 20 (8%)

Stadt Ehingen (Donau)

Ehingen (Donau)

Jugendfeuerwehr

Rauchmelder retten Leben

Rauchmelder retten Leben

Logo © "Rauchmelder retten Leben"

Brandursachen und Prävention

Brand-Feuer.de