FREIWILLIGE FEUERWEHR
EHINGEN (DONAU)

Drehleiter

KurzbezeichnungDLAK 23-12 AT n.B.
StandortKernstadt
FunkrufnameFlorian Ehingen 1/33
Besatzung1/2
Motorleistung320 PS
zul. Gesamtgewicht16 t
Baujahr2020
AufbauMagirus

Die Drehleiter dient vornehmlich zur Menschenrettung. Sie wird aber auch zur Durchführung von technischen Hilfeleistungen und bei Brandeinsätzen eingesetzt. Das Fahrzeug hat ein extra kompaktes Fahrgestell mit einer Gesamthöhe von nur 3,1m und einer Breite von nur 2,4m. Mit der zusätzlichen Hinterachszusatzlenkung ist das Fahrzeug sehr wendig und kommt auch in der beengten Innenstadt fast überall hin.

Die Leiter kann auf bis zu 30m ausgefahren werden, was zu einer Arbeitshöhe von maximal 32m führt. Das oberste Leiterteil ist als ausfahrbares Gelenkteil ausgeführt und hat eine Länge von 3,5m und kann zusätzlich um 1,2m auf dann insgesamt 4,7m ausgefahren werden. Zusätzlich kann das Gelenkteil um bis zu 73° abgewinkelt werden, was einen enormen Vorteil beim Erreichen von zurückgesetzten Dachgauben oder ähnlichem bringt.

Der angebaute Rettungskorb bietet bis zu 4 Personen Platz und hat eine Nutzlast von 400kg. An dem Korb kann eine Krankentragenlagerung mit bis zu 200kg Nutzlast angebaut werden. Auch kann ein Drucklüfter, Schuttmulden und ein Wasserwerfer mit bis zu 2500 Liter Durchfluss angebaut werden. Außerdem besitzt der Korb eine elektrisch ausfahrbare Arbeits-Plattform an der Korbfront.

Die Drehleiter hat auch viele nützliche Steuerungsfunktionen, wie z.B. eine Schachtrettungsfunktion, Sicherungsschaltung mit Ampel zum Leiterbesteigen, eine Memory Aufzeichnungsfunktion, eine automatische Direkteinstiegsfunktion vor dem Fahrerhaus, Abstützkameras, sowie eine automatische Hindernisausleuchtung über der Drehleiter. Die gesamte Beleuchtung inkl. Arbeitsscheinwerfern ist in LED Technik ausgeführt und wird komplett ohne Stromaggregat betrieben.

Zur Beladung gehören unter anderem 2 Atemschutzgeräte, eine Wärmebildkamera, eine Akku Motorsäge, diverse Absturzsicherungs-Gerätschaften und 2 Schleifkorbtragen, davon eine als extra breite Schwerlasttrage.

Als weitere Besonderheit gehört zu der Drehleiter auch ein sogenannter Rescueloader RL 500. Dieses Anbauteil kann anstelle des Rettungskorbes an der Leiterspitze eingehängt werden. Daran kann dann die Schwerlasttrage mit einer Zuladung von bis zu 500kg angebracht werden. Damit können somit extrem übergewichtige Personen gerettet werden, die aus Gewichtsgründen nicht auf der Standard-Tragenhalterung transportiert werden können. Wenn dieser Rescueloader angebaut ist, kann die gesamte Drehleiter mit einer Funkfernbedienung gesteuert werden, damit Anleiterziele sicher und mit optimaler Einsicht angefahren werden können.

Alarmierungsstatus

Löschzug
I
Löschzug
II
Gruppe
I
Gruppe
II
Gruppe
III
Gruppe
IV

Einsatzstatistik

Gesamt 2021 192
THL 85 (44%)
BMA 40 (21%)
Brand 35 (18%)
Ölspur 19 (10%)
VU 13 (7%)

Stadt Ehingen (Donau)

Ehingen (Donau)

Brandursachen und Prävention

Brand-Feuer.de

Rauchmelder retten Leben

Rauchmelder retten Leben

Logo © "Rauchmelder retten Leben"